SLB

Aktuelles von der PLB

Zell Sommernachtsfest

Jeden Mittwoch im Juli und August 2018 findet das Zell Sommernachtsfest statt. Auch hier bringt der Sonderzug der Pinzgauer Lokalbahn um 23.30 die Gäste zum Normaltarif wieder sicher nach Hause. 

mehr

Rad fährt Bahn

Die Pinzgauer Lokalbahn ist der perfekte Begleiter für alle Radsportler! Während der Radsaison von Mai bis Oktober wird für die sorgenfreie und bequeme Radmitnahme bis nach Krimml gesorgt! Dort beginnt der beliebte Tauernradweg. Auch Richtung Zell am See werden die Radler gerne mitgenommen!

Ideale Radverbindung:

Abfahrt Zell am See Lokalbahnhof: 09.00 Uhr
Ankunft Krimml Bahnhof: 10.23 Uhr

Rückfahrt mit dem Planverkehr!
Zu- und Ausstieg unterwegs möglich.

Eine Reservierung für die Fahrradmitnahme ist in allen Zügen unbedingt erforderlich. Reservieren können Sie unter der Info-Hotline +43/6562/ 40 600 oder mittels Formular.

Unsere Mitarbeiter im Servicecenter Mittersill sowie unsere Zugbegleiter beraten Sie gerne über das beste Angebot.

Facts zum Tauernradweg:

- Länge: 270 Kilometer (Krimml - Bruck - Salzburg - Zell am See/Bruck)
- Länge: ca. 320 Kilometer (Krimml - Passau)
- Über 90 Prozent Radwege bzw. verkehrsarme Nebenstraßen. Ideal geeignet sind leichte Tourenräder und Trekkingbikes.

Tauernradweg

mehr

Dampf- und Dieselzugfahrten zu den Krimmler Wasserfällen

Im Sommer schaufen die Nostalgiezüge wieder von Zell am See nach Krimml und bringen nicht nur die Eisenbahnfans zum Staunen! Ein eigener Busanschluss bringt die Fahrgäste anschließend zu den Krimmler Wasserfällen, die höchsten Wasserfälle Europas.

Termine Dampf- und Dieselzug zu den Krimmler Wasserfällen:

  • Dieselzug: jeden Mittwoch im Juni und jeden Mittwoch bis Mitte Juli
  • Dampfzug: jeden Donnerstag von 31. Mai bis 27. September, jeden Mittwoch ab Mitte Juli bis 26. September und am Samstag, 8. September 2018
  • Abfahrt in Zell am See um 9.20 Uhr
  • Zustieg an allen Bahnhöfen und Haltestellen möglich
  • Fahrkarten sind bei den Zugbegleitern und im KundenCenter Mittersill erhältlich
  • Preis für Erwachsene: Euro 36,00, Kinder Euro 18,00 (Dieselzugfahrten sind um ca. 30% günstiger)
  • Reservierung erforderlich!

Tipp: Während der Dampfzugfahrt werden auf dem Kessel der Dampflok Würstel gegrillt – unbedingt ausprobieren!

Zu den Fahrplänen

Dampfzugfahrten Reservierung

mehr

Almsommerfest am 10. Juni 2018

Jedes Jahr findet in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ein spektakuläres Almsommerfest statt. Im 23. Bauernherbst-Jahr wird der Almsommer am 10. Juni 2018 auf der Gamsblick Hütte am Mittersiller Hintersee gefeiert. Neben kulinarischen Köstlichkeiten, erwartet die Besucher traditionelle musikalische Umrahmung, atemberaubende Aussichten und vieles mehr. 

Auch die Pinzgauer Lokalbahn wird anlässlich des 120-jährigen Geburtstages gewürdigt. Es gibt einen kostenlosen Sonderzug von Zell am See nach Mittersill, Abfahrt um 8.20 Uhr. 

Festprogramm Gamsblickhütte am Hintersee

10.00 Uhr Gemeinsame Wanderung mit einem Nationalpark Ranger Treffpunkt: Tauernhaus Spital

11.00 Uhr Wortgottesdienst mit musikalischer Umrahmung durch die Bürger- und Trachtenmusikkapelle Mittersill

11.30 Uhr Eröffnung des Almsommerfestes durch Landesrätin Brigitta Pallauf, LAbg. Michael Obermoser, Bgm. Wolfgang Viertler und PLB - Betriebsleiter Walter Stramitzer

12.00 Uhr „Almhoagascht” mit dem beliebten ORF Moderator Philipp Meikl und der Trachtenmusikkapelle Mittersill bis in den späten Nachmittag hinein

ganztägig Taxizubringerdienst – Abfahrt jeweils vom Bahnhof Mittersill

mehr

Entspannt ins Tauern SPA Kaprun

Wer mit der Pinzgauer Lokalbahn ins Tauern SPA in Kaprun anreist und das Ticket bereits im Zug kauft, erhält eine Stunde Therme gratis! 3 Stunden Thermeneintritt bezahlen, 4 Stunden Therme genießen!

Bequeme Anreise mit der Pinzgauer Lokalbahn: Haltestelle Fürth-Kaprun, von dort ca. 10 - 15 Minuten Fußweg oder weiter mit dem Postbus 660 zur Haltestelle Kaprun Tauern SPA.

Tauern SPA Kaprun

mehr

Pinzgauer Lokalbahn wird 120 Jahre

1898 wurde die Pinzgauer Lokalbahn eröffnet. Am 2. Jänner 2018 – 120 Jahre später – ist sie eine der wichtigsten öffentlichen Verkehrsadern von Zell am See bis Krimml. Mit 40 Haltestellen wird die Region im Pinzgauer Zentralraum erschlossen. Rund 900.000 Fahrgäste jährlich – Schüler, Pendler sowie Touristen – nutzen das attraktive Verkehrsangebot.

Für Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der sich erfolgreich für den Erhalt der Pinzgauer Lokalbahn eingesetzt hat, ist diese mehr als eine gewöhnliche Eisenbahn: „Die Pinzgauer Lokalbahn ist eine Lebensader für den Oberpinzgau, und dies im doppelten Sinn: Einerseits ist sie ein Verkehrsmittel für die Einheimischen, um in die Arbeit oder die Schule zu gelangen, andererseits steht sie den vielen Besuchern und Gästen des Nationalparks Hohe Tauern und der Oberpinzgauer Tourismusregionen als beliebtes Nahverkehrsmittel zur Verfügung", so Haslauer.

„60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind tagtäglich im Einsatz für die Pinzgauer Lokalbahn. Rund 900.000 Fahrgäste jährlich, davon täglich 1.100 Schülerinnen und Schüler, nutzen das attraktive Angebot. Wir befördern unsere Fahrgäste im Stundentakt in modernen Garnituren mit bis zu 80 km/h auf einer Strecke von 53 Kilometern und über 40 Haltestellen“, sagt Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG. „Auch in den nächsten Jahren haben wir uns viel vorgenommen: In Kooperation mit der Region und dem Tourismus wollen wir auch weiterhin die Verkehrsströme gezielt steuern und das touristische Angebot weiterentwickeln."

Kontinuierlicher Ausbau der Zugverbindungen

Am 2. Jänner 1898 wurde die Pinzgauer Lokalbahn im Auftrag des Kaisers Franz Josef I. eröffnet. 120 Jahre später, ist sie eine der wichtigsten öffentlichen Verkehrsadern von Zell am See bis Krimml. Laufend werden die Verbindungen an die Bedürfnisse der Fahrgäste angepasst und mit einer Eilzugsverbindung am Abend konnte die Attraktivität der Schienenverbindung zwischen Zell am See und Krimml vor allem für Pendler und Schüler erhöht werden. Seit Dezember 2014 gibt es auch eine auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmte Eilverbindung ab Krimml dazu. Und seit Dezember 2015 fährt in der Früh ein weiterer Eilzug von Krimml nach Zell am See.

Touristische Angebote für Sommer und Winter 

Auch für Touristen ist die Pinzgauer Lokalbahn von großer Bedeutung. Allein im Sommer 2017 transportierte die Bahn rund 12.000 Fahrräder für Urlauber und Einheimische. Seit 2012 ist die Pinzgauer Lokalbahn ein verlässlicher Partner der Großveranstaltung Iron Man 70.3 in Zell am See. An zwei Tagen befördert die Bahn hier durchschnittlich 28.000 Personen und stellt damit ihre Leistungsfähigkeit einmal mehr unter Beweis. Im Sommer wie im Winter bietet die Pinzgauer Lokalbahn auch zahlreiche Tourismus-Angebote. Neben verschiedenen Gästekartenkooperationen, den Sonderzügen zu den Zeller Sommernachts- und Seefesten und dem unkomplizierten Fahrradtransport im Sommer, gibt es im Winter die Rodel-, Langlauf und Skizug-Kooperationen, wo der Skipass als Fahrkarte zählt. Darüber hinaus fahren über 70 Nostalgiezüge pro Jahr, die mit - zur jeweiligen Jahreszeit passenden - Anschlussprogrammen ergänzt werden, wie z.B. dem Besuch der berühmten Krimmler Wasserfälle.

mehr

Langlaufen mit der PLB

Die Pinzgauer Lokalbahn ist der perfekte Begleiter für Wintersportarten jeglicher Art. Direkt neben der Pinzgauer Lokalbahn lockt zwischen Krimml und Zellermoos die Pinzga-Loipe: Eine Richtung mit der Bahn fahren, die andere auf der Loipe gleiten.

Hier geht es zu weiteren Infos und Tourenvorschläge der Pinzga-Loipe.

mehr

Skipass = Fahrkarte

Ab auf die Piste. Bei uns fahren Sie mit Ihrer Skikarte gratis.

Ohne Stress und Stau bringt Sie die Pinzgauer Lokalbahn zu den Top-Skigebieten der Region. Der Skipass gilt für die angeführten Streckenabschnitte als Fahrkarte.

Die Skigebiete im Überblick

  • Wildkogelbahnen - Haltestelle Bramberg: gültig ab Uttendorf bzw. Krimml
  • Wennser Gletscher - Haltestelle Wenns: gültig ab Mittersill bzw. Sulzbachtäler
  • Schmittenhöhe - Haltestelle Areitbahn: gültig ab Zell am See bzw. Niedernsill
  • Maiskogel - Haltestelle Fürth-Kaprun: gültig ab Zell am See bzw. Mittersill
  • Kitzsteinhorn - Haltestelle Fürth-Kaprun: gültig ab Zell am See bzw. Mittersill
  • Panoramabahn Kitzbüheler Alpen - Haltestelle Hollersbach Panoramabahn: gültig ab Sulzbachtäler bzw. Uttendorf

Für die erste Anreise zu den Liften wird auch die Ski- bzw. Rodelausrüstung als Fahrkarte akzeptiert. Bei Nutzung von gebietsübergreifenden Skipässen oder Saisonkarten (z.B. Salzburger Super Ski Card) gilt die Freifahrt nur für die An- oder Abreise des tatsächlich besuchten Skigebietes.

mehr

Winter-Vorschau

Haben Sie schon Pläne für die Winter- und Weihnachtszeit? Wir haben genau das richtige für Sie: Christkindl Dampfzug, Silvester Dampfzug und unser Wintermärchendampfzug.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter Nostalgie.

Wir freuen uns auf Sie.

 

 

mehr

Herbstzeit ist Wanderzeit

Entlang der Strecke der Pinzgauer Lokalbahn starten zahlreiche wunderschöne Wanderrouten. Die Züge fahren im Stundentakt, Ausstiegsmöglichkeiten gibt es an 40 Haltestellen von Zell am See über Mittersill nach Krimml.

Wir haben ein paar besonders schöne Touren für Sie zusammengestellt, da finden Sie bestimmt den perfekten Wochenendausflug für die ganze Familie. 

Viel Spaß und eine gute Fahrt.

 

mehr

Frühjahrs-Bauarbeiten fertiggestellt

Nach knapp einem Monat konnte die heurige Frühjahrs-Baustelle der Pinzgauer Lokalbahn am 5. Mai 2017 pünktlich fertiggestellt werden.

Im Abschnitt Walchen i.P. – Jesdorf-Bergfried wurden, anknüpfend an die schon bestehende Gleisneulage, weitere 900m Unter- und Oberbau neu errichtet. Durch eine geschickte Neutrassierung konnte in diesem Abschnitt – unter Nutzung eines marginalen Grundtausches – die Geschwindigkeit von 50 km/h auf fast durchgehend 80 km/h angehoben werden.

Der Bahnhof Uttendorf-Stubachtal war der letzte Bahnhof mit der alten Bahnsteigkonstellation aus der Zeit des Bahnbaues. Um den heutigen Ansprüchen Genüge zu tun, wurde auch dieser sehr gut frequentierte Bahnhof mit einem zeitgemäßen Bahnsteig ausgerüstet. Der Bahnhofvorplatz samt „andockender“ Bushaltestelle und dem P+R-Platz wird in den kommenden Wochen von der Gemeinde Uttendorf neu gestaltet und asphaltiert.

mehr

Neue Radboxen entlang der Pinzgauer Lokalbahn

Seit Mitte Juni gibt es bei den Haltestellen Tischlerhäusl, Uttendorf, Mittersill, Bramberg und Krimml neue Fahrradboxen zu mieten. Das Angebot richtet sich vor allem an Pendlerinnen und Pendler, um Fahrräder witterungsgeschützt und sicher vor Vandalismus zu parken. Für Touristinnen und Touristen gibt es beim Bahnhof Krimml jetzt auch Boxen für Kurzzeitmiete mit Münzeinwurf.  

Wer sich für eine freie Box interessiert, kann sich über das Anmeldeformular auf der Webseite http://www.radbox.at/ dafür anmelden und erhält dann eine Reservierungsbestätigung mit den weiteren Details wie Mietvertrag, Kosten und Schlüsselübergabe. Verwaltet werden die Radboxen von den geschützten Werkstätten, die Schlüsselübergabe erfolgt bei den Bahnhöfen.

Die aufgestellten Boxen kosten 80 Euro im Jahr, plus zehn Euro Bearbeitungsgebühr, und können für mindestens ein halbes Jahr gemietet werden. Danach ist die Kündigung jederzeit möglich. Ergänzende Informationen wie beispielsweise die Suche von Fahrradgaragen über eine Karte und über eine Liste, Kosten und Anzahl der Plätze findet man auf http://www.radbox.at/. Die Standard-Radboxen sind zirka zwei Meter lang, 80 Zentimeter breit und 1,15 Meter hoch und bieten Platz für zwei Fahrräder (ohne Korb oder Kindersitz).

mehr

Inbetriebnahme Dampflok

In Hinblick auf die weitere Verstärkung der touristischen Angebote entlang der Pinzgauer Lokalbahn wird in den kommenden Tagen eine weitere – im Eigentum des Club 760, Verein der Freunde der Murtalbahn stehenden – Dampflokomotive auf der Pinzgauer Lokalbahn in Betrieb genommen. Die im Jahr 1982 geborgene Maschine wurde als Gemeinschaftsprojekt vom Land Salzburg, Club 760 und der Salzburg AG aufgearbeitet. Die Dampflokomotive wurde ursprünglich im ehemaligen bosnisch-herzegowischen Schmalspurnetz, welches ca. 2.000 km umfasste, als Schnellzuglok eingesetzt. Die Dampflokomotive österreichischer Konstruktion (MAVAG/Budapest, Baujahr 1913) ergänzt mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h perfekt den Nostalgie-Fuhrpark der Pinzgauer Lokalbahn und ermöglicht eine Erweiterung und Absicherung des bestehenden Nostalgiezug-Angebotes. Überdies wird diese Maschine – als einzige betriebsfähige der ursprünglich 23 gebauten Lokomotiven des Typs – zahlreiche Eisenbahnfreunde aus nah und fern anziehen, um sie in Aktion erleben zu können!

mehr

Vorzeigebahn Pinzgauer Lokalbahn

Im aktuellen VCÖ Factsheet wird auf die große Beudeutung von Regionalbahnen hingewiesen. So heißt es, dass Regionalbahnen die Regionen stärken, das Mobilitätsangebot für die Bevölkerung verbessern und auch für den Tourismus sehr wichtig sind. Die Pinzgauer Lokalbahn wird dabei als Vorzeigebahn erwähnt!

mehr

Buchtipp "Die Renaissance der Pinzgauer Lokalbahn"

Seit August ist das Fotobuch "Die Renaissance der Pinzgauer Lokalbahn" von Imre Karacsonyi erhältlich. Neben wunderschönen Bildern der Pinzgauer Lokalbahn wird auch die Geschichte ausführlich beschrieben. Das Buch ist um € 20,-- im ServiceCenter Mittersill, im Dampfzug oder per E-Mail.

mehr